Langzeitmonitoring EnOB:Monitor - Messdaten und Grafiken

EnOB-Datenbank Gebäudemonitoring im Detail 

 
 

Im Forschungsschwerpunkt EnOB werden sowohl Neubauten als auch der Gebäudebestand betrachtet. Innovative Technologien sind ebenso Thema wie intelligente Regelungen und Strategien zur Betriebsoptimierung und -Überwachung.

Die entwickelten Konzepte, Materialien du Strategien werden dabei unter realen Betriebsbedingungen in zahlreichen Demonstrationsobjekten getestet.

Detaillierte Informationen zu EnOB und den Demonstrationsobjekten erhalten Sie unter www.enob.info

Alle Demonstrationsgebäude in Programm EnoB wurden oder werden einem detaillierten Monitoring unterzogen, um innovative Konzepte und Technologien auf Ihre Wirksamkeit und Praxistauglichkeit zu untersuchen.

Diese Messdaten stellen einen wertvollen Informationspool dar, der für viele Akteure im Bereich Forschung und Entwicklung aber auch für Planer und Ausführende von Interesse ist.

Die auf dieser Seite bereitgestellte Datenbank soll dazu dienen diese Daten nach und nach Verfügbar zu machen, so dass sie für eine größeren Personenkreis nutzbar werden.

Für alle Besucher der Website besteht die Möglichkeit ausgewählte Bereiche der Datenbank einzusehen. Der Vollzugriff für Dritte ist aus Datenschutzgründen nicht möglich.


 

Die Datenbank

»Energieoptimiertes Bauen« (EnOB) ist ein vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördertes Programm, in dem es um Gebäude mit minimalem Primärenergiebedarf und hohem Nutzerkomfort geht– und das bei moderaten Investitions- und deutlich reduzierten Betriebskosten.


Kontakt:

Sebastian Herkel

Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme

messenob(at)ise.fraunhofer.de